Interner Bereich

Hier finden Sie Ihren
bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger


Schornsteinfegerinnung Oldenburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein
Schornsteinfegerinnung Oldenburg
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Der Vorstand

Personalien

Informationen zur
Innung Oldenburg

Technik

Technische Infos

Technische
Informationen

Seite 1 von 2
1 2

Challenge Triff das Glück

Tag des Schornsteinfegers 2020
Challenge „Triff das Glück“
zum „Tag des Schornsteinfegers“ 2020
Zugunsten brandverletzter Kinder.
 
Langenhagen / September 2020
Der diesjährige „Tag des Schornsteinfegers“, am 15. Oktober, steht
in Niedersachsen unter dem Motto „Triff das Glück“.
Mit einer gemeinsamen Challenge in den sozialen Netzwerken, verbunden
mit einer Spendenaktion zugunsten Paulinchen – Initiative für
brandverletzte Kinder e.V., zeigen die Schornsteinfeger/innen aus
Niedersachsen, was ihr Handwerk bewegen kann.
 
Experten für den vorbeugenden Brandschutz
Vorbeugender Brandschutz ist aus Tradition eines der Kernaufgaben
der Schornsteinfeger. Jährlich werden durch sie rund 1,5 Millionen
gefährliche Mängel an Feuerungsanlagen in Deutschland. die zu
Bränden führen können, festgestellt. Die Beratung der Bevölkerung
hinsichtlich der Erkennung von Feuergefahren und dem Einsatz von
Sicherheitsvorrichtungen ist ebenfalls wichtiger Bestandteil ihrer
Arbeit. Dabei stehen sie in ständigem Erfahrungsaustausch mit
Behörden aus dem Bereich des Ordnungs- und Bauwesens, der kommunalen
Feuerwehr und den im Brandschutz tätigen Organisationen
und Verbänden. Zum Schutz der Bevölkerung leisten sie gemeinsam
wertvolle und kompetente Wissensvermittlung im Bereich der
„Brandschutzerziehung- und aufklärung“ zum Beispiel in Kindergärten
und Altenheimen.
 
Die Challenge „Triff das Glück“
Bei der Reinigung von Abgasanlagen zur Vermeidung von Brandgefahren
durch die Schornsteinfeger kommt der Leinenbesen zum
Einsatz. Um dieses Kehrgerät dreht sich die diesjährige Challenge
„Triff das Glück“. Hierbei nominieren sich die Schornsteinfeger aus
Niedersachsen gegenseitig, mit ihrem Leinenbesen ein beliebiges
Ziel, ob Zylinder, Pool, Basketballkorb oder Schubkarre, aus einer
selbst gewählten Entfernung zu treffen, dieses zu fi lmen und anschließend
für Paulinchen e.V. zu spenden. Die Videos alle Teilnehmer/
innen sind auf der eigens für diese Spendenaktion und den „Tag
des Schornsteinfegers“ eingerichteten Webseite www.triffdasglück.
de einsehbar, so wie auch ein Spendenzähler und weitere Informationen
zur Challenge. Auch in den sozialen Netzwerken machen die
Schornsteinfeger/innen auf die Challenge aufmerksam und teilen
Beiträge und Videos unter dem Hashtag #triffdasglück.
 
Wohin gehen die Spenden?
Die Challenge „Triff das Glück“ zum „Tag des Schornsteinfegers“
2020 wird zugunsten des Vereins Paulinchen – Initiative für brandverletzte
Kinder e.V. durchgeführt. Die Schornsteinfeger sind aus
Tradition die Experten für den vorbeugenden Brandschutz und
wissen aus Erfahrung, welche schlimmen Folgen ein Wohnungsbrand,
insbesondere für Kinder, haben kann. Daher möchten sie den
diesjährigen „Tag des Schornsteinfegers“ mit der Challenge und
der Spendenaktion nutzen, um auf die Gefahren von Bränden aufmerksam
zu machen. Insbesondere, da bald die Heizsaison wieder
startet und Feste wie Weihnachten, an denen es zu Bränden durch
unsachgemäßen Gebrauch von Materialien oder durch Unvorsichtigkeit
kommen kann, vor der Türe stehen.
 
Jedes Jahr werden in Deutschland ca. 30.000 Kinder wegen
Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich behandelt. Mehr als
7.500 Kinder und Jugendliche werden so schwer verletzt, dass sie
stationär verbleiben müssen. Ein derartiger Unfall ändert das Leben
der ganzen Familie schlagartig. Paulinchen – Initiative für brandverletzte
Kinder e.V. setzt sich seit 1993 bundesweit für Familien mit
brandverletzten Kindern und Jugendlichen ein. Das große Kompetenznetzwerk
ermöglicht eine ideale und individuelle Betreuung und
Beratung. Gleichzeitig möchte Paulinchen durch Aufklärungsarbeit
Kinder vor Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen schützen und
bietet hierzu kostenloses Infomaterial auch zum Download unter
www.paulinchen.de an.
 
„Brandverletzte Kinder, konnten und können in der aktuellen Pandemie
derzeit viele gewohnte Aktivitäten nicht mehr wahrnehmen, wie
z.B. Geburtstage feiern, sich mit Freunden treffen oder in die Schule
gehen, da sie auf Grund ihrer Verletzungen zur Riskogruppe gehören.
Und auch Vereine, die sich für diese Kinder und ihre Familien einsetzen,
haben es derzeit schwer, Spenden einzuwerben und ihr Anliegen
in die Öffentlichkeit zu tragen. Daher möchten wir den diesjährigen
„Tag des Schornsteinfegers“ dazu nutzen, mit unserer Präsenz auf
diese Kinder und deren Schicksale aufmerksam zu machen. Die
Arbeit von Paulinchen e.V. ist für uns Schornsteinfeger eine Herzensangelegenheit
und wir hoffen, eine große Spendensumme am 15.
Oktober übergeben zu können.“ so Stephan Langer, Landesinnungsmeister
für das Schornsteinfegerhandwerk Niedersachsen.
 
Website Triff das Glück         YouTube Channel
 
Downloads
 
 
 
 
 

Hoher Sicherheitsstandard bei deutschen Heizungen

 

Schornsteinfeger beugen Kohlenmonoxid-Unfällen vor

 

 
Juni 2020. In regelmäßigen Abständen überprüft der Schornsteinfeger die Betriebs- und Brandsicherheit von Feuerungsanlagen. Wie wichtig diese grundlegenden Aufgaben sind, lässt sich an den Erhebungen des Schornsteinfegerhandwerks ablesen.
 
 
Im Jahr 2019 ergaben die Messungen der Schornsteinfeger, dass fast 110.000 Gasfeuerungsanlagen den vorgeschriebenen Kohlenmonoxid-Grenzwert von 1.000 ppm überschritten haben. Darüber hinaus wiesen fast 150.000 Gasfeuerungsanlagen einen Kohlenmonoxid-Gehalt zwischen 500 und 1.000 ppm auf. Bei diesen Feuerstätten wurde aus Sicherheitsgründen eine Wartung empfohlen. Anlagen mit einem Wert von über 1.000 ppm müssen verpflichtend gewartet und vom Schornsteinfeger nochmals überprüft werden. 
  
Eine Konzentration von über 1.000 ppm Kohlenmonoxid (CO) im Abgas kann bei Abgasaustritt lebensgefährlich sein. Das toxische Gas ist unsichtbar, geruchsneutral und damit so gut wie nicht wahrnehmbar. 
  
Zu den Ursachen für eine erhöhte CO-Konzentration im Abgas zählen technische Defekte, Verschmutzungen, fehlende Verbrennungsluft oder versperrte Abgaswege.  
Eine beginnende CO-Vergiftung äußert sich unter anderem durch Kopfschmerzen, Benommenheit und Übelkeit. Im Verdachtsfall sollten die Bewohner sofort das Gebäude verlassen und den Notruf wählen. 
  
Der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks empfiehlt die Einhaltung der Überprüfungsintervalle und eine regelmäßige Wartung. CO-Warnmelder können als ergänzende Sicherheitsmaßnahme installiert werden. Wichtig ist die Qualität des Warnmelders sowie eine fachgerechte Montage nach Herstellerangaben. 
 
Mehr Informationen zum Handwerk sowie Presseinformationen und Bildmaterial zum Download finden Sie unter www.schornsteinfeger.de
 

Neujahrsempfang 2020

 

Neujahrsempfang 2020 in der Schornsteinfegerschule Langenhagen

 

Unter dem Motto "Ganz Niedersachsen ist unser Kunde" hatte der Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Niedersachsen zum Neujahrsempfang eingeladen. 
 
Landesinnungsmeister Stephan Langer begrüßte die zahlreichen Gäste aus Politik und Wirtschaft, sowie die zahlreichen Vertreter der Berufsverbände.   
 
Stephan Langer lobte in seiner Neujahrsansprache die gute Zusammenarbeit mit der Politik und verwies auch auf das geplante Neubauvorhaben der Schornsteinfegerschule.  Die Zukunft ist nicht vorhersehbar, so Langer weiter. Das Schornsteinfegerhandwerk ist aber gut aufgestellt. So hat unser Handwerk die höchsten Beschäftigungszahlen seit der Aufzeichnung hierdrüber.
Der stellvertretende Ministerpräsident und niedersächsischer Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hielt die Neujahrsansprache vor den zahlreichen Gästen. 
Der Schornsteinfeger genießt in der Politik und Bevölkerung ein hohes Ansehen, er ist ständiger Gast in fast allen Häusern. Die jetzt von der Politik auf den Weg gebrachte CO² - Klimapolitik verunsichert große Teile der Bevölkerung. Der Normalbürger ist zutiefst verunsichert und wünscht Beratung hierzu. Der Schornsteinfeger ist oftmals erster Ansprechpartner hierzu, so Althusmann. Deutschland steht im Wettbewerb, auch Niedersachsen wird das spüren. Laut dem Minister ist es sehr wichtig jetzt für die Zukunft Fachkräfte zu sichern. 
"Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung als ausgeschlossen betrachtet wird" Mit diesem Sprichwort von Albert Einstein leitet Althusmann sein Schlusswort ein.  
Deutschland braucht Menschen mit Visionen, das Schornsteinfegerhandwerk gehört dazu! Glück auf für das Schornsteinfegerhandwerk.
 
 
 
 
 
 

Neue Glücksbringer 2020 gesucht

Verdienst                          ab 01.01.2021

1. Lehrjahr 520 Euro            640 Euro
2. Lehrjahr 590 Euro            710 Euro
3. Lehrjahr 690 Euro            810 Euro
4. Lehrjahr                           819 Euro

Mindestlohn gemäß Tarifvertrag, gültig ab 1. Oktober 2018. Zusätzliche Leistungen >
Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
Berufsschulunterricht und überbetriebliche Ausbildung finden als Blockunterricht statt. Über das Jahr verteilt fallen insgesamt 3 Monate Schule an. Es gibt regionale Berufsschulen, Berufsschulzentren und Landes-Schornsteinfegerschulen, teilweise mit angeschlossenem Internat. Bei der Dualen Berufsausbildung mit Erwerb der Fachhochschulreife (DBFH) kommen je nach Bundesland 4 bis 12 Schulstunden zusätzlich zur Berufsschule hinzu.
 
 

Ausbildung

Beruf Schornsteinfeger

Informationen zur
Ausbildung zum Schornsteinfeger

Schornsteinfegerschule

Infos zur Schule

Informationen zur
Schornsteinfegerschule

Oldenburg

Innungsinfos

Informationen zur
Innung Oldenburg